365体育网站

365体育网站Advertisement

„It’s all about the Money“

Lobbyismus und Wahlkampffinanzierung in den USA
  • Jörg HebenstreitEmail author
Living reference work entry
  • 24 Downloads
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Die USA gelten nicht nur als Mutterland des Lobbyismus, sondern auch als Land, das über eines der am weitesten deregulierten Wahlkampffinanzierungssysteme verfügt. Wenig verwunderlich ist die daraus resultierende Verflechtung von Geld und Politik permanenter Gegenstand öffentlicher Kritik. In diesem Beitrag werden zum einen die zentralen Akteure, Instrumente sowie Regulierungsversuche beider Einflussnahmepraktiken thematisiert. Zum anderen stehen auch die unmittelbaren politischen Implikationen der in beiden Fällen beachtlichen Geldströme im Zentrum der Analyse.

Schlüsselwörter

Geld und Politik Interessengruppen Lobbyismus Wahlkampfspenden Citizens United Super PACs Regulierung Ungleichheit 

Literatur

  1. American National Election Study. 2018. Trust in Government Index 1958–2016. . Zugegriffen am 28.02.2016.
  2. Baumgartner, Frank, Jeffrey M. Berry, Marie Hojnacki, David C. Kimball, und Beth L. Leech. 2009. Lobbying and policy change. Who wins, who loses, and why. Chicago/London: The University of Chicago Press.
  3. Brown, Adam. 2013. Does money buy votes? The case of self-financed gubernatorial candidates, 1998–2008. Political Behavior 35(1): 21–41.
  4. Center for Responsive Politics. 2019a. Lobbying database on total lobbying spending & number of lobbyists. . Zugegriffen am 28.02.2019.
  5. Center for Responsive Politics. 2019b. Cost of election. . Zugegriffen am 28.02.2019.
  6. Center for Responsive Politics. 2019c. Total outside spending by election cycle. . Zugegriffen am 28.08.2019.
  7. Center for Responsive Politics. 2019d. Dark money basics. . Zugegriffen am 28.02.2019.
  8. Center for Responsive Politics. 2019e. Most expensive races. . Zugegriffen am 28.02.2019.
  9. Center for Responsive Politics. 2019f. 2018 Top donors to outside spending groups. . Zugegriffen am 28.02.2019.
  10. Center for Responsive Politics. 2019g. Reelection rates over the years. . Zugegriffen am 28.02.2019.
  11. Chari, Raj, John Hogan, und Gary Murphy. 2010. Regulating lobbying: A global comparison. Manchester: Manchester University Press.
  12. Confessore, Nicholas. 2015. Just 158 families have provided nearly half of the early money for efforts to capture the White House. . Zugegriffen am 28.02.2019.
  13. Drutman, Lee. 2015. The business of America is lobbying. How corporations became politicized and politics became more corporate. New York: Oxford University Press.
  14. Federal Election Commission. 2019. Contribution limits for 2019–2020 federal elections. . Zugegriffen am 28.08.2019.
  15. Gilens, Martin. 2012. Affluence & influence. Economic inequality and political power in America. Princeton: Princeton University Press.
  16. Gilens, Martin, und Benjamin I. Page. 2014. Testing theories of American politics: Elites, interest groups, and average citizens. Perspectives on Politics 12(3): 564–581.
  17. Grim, Ryan, und Sabrina Siddiqui. 2013. Call time for Congress shows how fundraising dominates bleak work life. The Huffington Post vom 08.01.2013. . Zugegriffen am 28.02.2019.
  18. Hebenstreit, Jörg. 2016. Wahlkampffinanzierung seit 2008: The Rise of Big Money. In Die USA am Ende der Präsidentschaft Barack Obamas, Hrsg. Winand Gellner und Patrick Horst, 85–107. Wiesbaden: Springer.
  19. Hebenstreit, Jörg. 2018. Does Money Matter? Wahlkampffinanzierung und die US Präsidentschaftswahlen 2016. In Die USA nach den Wahlen, Hrsg. Winand Gellner und Michael Oswald, 99–122. Wiesbaden: Springer.
  20. Hrebenar, Ronald J. 1997. Interest group politics in America, 3. Aufl. New York: M.E. Sharpe.
  21. Hübner, Emil, und Ursula Münch. 2007. Das politische System der USA: Eine Einführung, 6., durchges. u. ak. Aufl. München: C.H. Beck.
  22. LaRaja, Raymond, und Brian F. Schaffner. 2015. Campaign finance and political polarization. When purists prevail. Ann Arbor: University of Michigan Press.
  23. Leif, Thomas, und Rudolf Speth, Hrsg. 2003. Anatomie des Lobbyismus. Einführung in eine unbekannte Sphäre der Macht. In Die Stille Macht. Lobbyismus in Deutschland, 7–32. Wiesbaden: Westdeutscher.
  24. Lessig, Lawrence. 2014. Transkriptionen eines Interviews aus der Reportage von Clyde Haberman, The Cost of Campaigns. Retro Report. The New York Times vom 19.10.2014, Minute 0:57. . Zugegriffen am 10.01.2019.
  25. Lösche, Peter. 2008. Verbände, Gewerkschaften und das System der Arbeitsbeziehungen. In Länderbericht USA. Geschichte, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Hrsg. Peter Lösche und Anja Ostermann, 5., ak. u. neu bearb. Aufl., 274–314. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
  26. Lösche, Peter. 2013. Art. Lobbying. In USA-Lexikon. Schlüsselbegriffe zu Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Geschichte und zu den deutsch-amerikanischen Beziehungen, Hrsg. Christof Mauch und Rüdiger B. Wersich, 647–650. Berlin: Erich Schmidt.
  27. Nownes, Anthony J. 2013. Interest groups in American politics. Pressure and power, 2. Aufl. New York/London: Routledge.
  28. Ornstein, Norman J. 1988. Interessenvertretung auf dem Kapitol. In US-Kongreß und Deutscher Bundestag. Bestandsaufnahme im Vergleich, Hrsg. Uwe Thaysen und Roger H. Davidson, 281–299. Opladen: Westdeutscher.
  29. Schattschneider, E. E. 1960. The semisovereign people. A realist’s view of democracy in America. New York: Holt, Rinehart and Winston.
  30. Schlozman, Kay L. 2010. Who sings in the heavenly chorus? The shape of the organized interest system. In The Oxford handbook of American political parties and interest groups, Hrsg. L. Sandy Maisel und Jeffrey M. Berry, 425–450. Oxford: Oxford University Press.
  31. Sebaldt, Martin. 2007. Strukturen des Lobbying: Deutschland und die USA im Vergleich. In Lobbying. Strukturen, Akteure, Strategien, Hrsg. Ralf Kleinfeld, Annette Zimmer und Ulrich Willems, 92–123. Wiesbaden: Springer.
  32. Süddeutsche Zeitung. 2017. Was Neuwahlen kosten würden. Süddeutsche Zeitung vom 21.11.2017. . Zugegriffen am 28.02.2019.
  33. Thunert, Martin. 2003. Is that the way we like it? Lobbying in den USA. In Die Stille Macht. Lobbyismus in Deutschland, Hrsg. Thomas Leif und Rudolf Speht, 320–334. Wiesbaden: Westdeutscher.
  34. Troy, Gil. 1997. Money and politics: The oldest connection. The Wilson Quarterly 21(3): 14–32.
  35. U.S. Department of Labor. 2019. Economic news release: Union members summary, veröffentlicht am 18.01.2019. . Zugegriffen am 28.02.2019.
  36. Vormann, Boris, und Christian Lammert. 2018. The Heavenly Chorus Sings with a Strong Upper-class Accent – Geld und Lobbyismus in der US-Politik. In Die USA – Eine scheiternde Demokratie, Hrsg. Patrick Horst, Philipp Adorf und Frank Decker, 235–252. Frankfurt/New York: Campus.
  37. Wasser, Hartmut. 2007. Die Interessengruppen. In Regierungssystem der USA. Lehr- und Handbuch, Hrsg. Wolfgang Jäger, Christoph M. Haas und Wolfgang Welz, 3., überarb. u. ak. Aufl., 327–346. München: Oldenbourg.
  38. West, Geoff. 2018. Revolving door: Former lobbyists in Trump administration. Open Secrets Blog vom 16.07.2018. . Zugegriffen am 28.02.2019.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl Politisches System der BRDUniversität JenaJenaDeutschland

Personalised recommendations