365体育网站

Advertisement

Die verfassungspolitischen Grundlagen des amerikanischen Regierungssystems

  • Barbara ZehnpfennigEmail author
Living reference work entry

Latest version View entry history

  • 25 Downloads
Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

365体育网站Die Entstehung der Verfassung der Vereinigten Staaten war von einer heftigen Debatte über das richtige Republikanismus-Verständnis, die Reichweite des Föderalismus, die konkrete Umsetzung der Gewaltenteilung begleitet. Die Verfassung selbst stellt sich als ein „Bündel von Kompromissen“ dar, in dem die divergierenden Interessen zum Ausgleich gebracht wurden. In dieser Kompromissfähigkeit der Verfassungsväter und in einer flexiblen Auslegung der Verfassung liegt wohl auch deren Anpassungsfähigkeit begründet.

Schlüsselwörter

Verfassungsgeschichte Republikanismus Liberalismus Gewaltenteilung Föderalismus 

Literatur

  1. Adams, Angela, und Willi Paul Adams, Hrsg. 1987. Die Amerikanische Revolution und die Verfassung 1754–1791. München: dtv.
  2. Adams, Angela, und Willi Paul Adams. 1994. Einleitung zu: Hamilton/ Madison/Jay, Die Federalist-Artikel. Paderborn/München/Wien/Zürich: Schöningh.
  3. Ashbee, Edward. 2004. US politics today, 2. Aufl. Manchester/New York: Manchester University Press.
  4. Bailyn, Bernard. 1992. The ideological origins of the American revolution. 10., enlarged edition. Cambridge, MA/London: The Belknap Press of Harvard University Press.
  5. Bauer, Michael W. 2018. Trumps Bilanz: Ein Jahr „Krieg gegen den Verwaltungsstaat“. Verwaltung & Management 2:59–62.
  6. Bellah, Robert N. 1986. Zivilreligion in Amerika. In Religion des Bürgers. Zivilreligion in Amerika und Europa, Hrsg. Heinz Kleger und Alois Müller, 19–41. München: Christian Kaiser Verlag.
  7. Braml, Josef. 2011. Checks and Imbalances – Machtverschiebungen im institutionellen Gefüge der USA. In Die Welt nach 9/11, Hrsg. Thomas Jäger, 17–31. Wiesbaden: Springer.
  8. Chafetz, Josh. 2013. The phenomenology of gridlock. Notre Dame Law Review 88(5): 2065–2087.
  9. Eisgruber, Christopher. 2001. Constitutional self-government. Cambridge, MA/London: Harvard University Press.
  10. Foley, Michael. 1991. American political ideas. Traditions and usages. Manchester/New York: Manchester University Press.
  11. Foley, Michael, und John E. Owens. 2000. Congress and the presidency. Institutional politics in a separated system, 5. Aufl. Manchester/New York: Manchester University Press.
  12. Fukuyama, Francis. 2019. Identität. Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet. Hamburg: Hoffmann und Campe.
  13. Gerston, Larry N. 2007. American federalism. A concise introduction. Armon/New York/London: M. E. Sharpe.
  14. Haas, Michael. 2019. Why democracies flounder and fail, 139–227. Cham: Springer.
  15. Habermas, Jürgen. 1999. Die Einbeziehung des Anderen. Studien zur politischen Theorie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
  16. Hamilton, Alexander, James Madison, und John Jay. 1961. In The federalist papers, Hrsg. Clinton Rossiter. New York/Toronto: The New American Library.
  17. Hamilton, Alexander, James Madison, und John Jay. 2007. Die Federalist Papers, Hrsg. und übers. von Barbara Zehnpfennig. München: C.H. Beck.
  18. Heck, Axel. 2018. Donald Trump und Twitter. In Die Zukunft Europas in einer Welt im Umbruch, Hrsg. Wolfram Hilz und Antje Nötzold, 283–304. Wiesbaden: Springer.
  19. Heideking, Jürgen, und Paul Sterzel. 2007. Entstehung und Ausformung des Verfassungssystems. In Regierungssystem der USA, Hrsg. Wolfgang Jäger, Christoph M. Haas und Wolfgang Welz, 45–68. München/Wien: Oldenbourg.
  20. Heun, Werner. 2012. Der Föderalismus in den USA. In Handbuch Föderalismus – Föderalismus als demokratische Rechtsordnung und Rechtskultur in Deutschland, Europa und der Welt, Hrsg. Ines Härtel, 609–625. Heidelberg: Springer.
  21. Hübner, Emil. 1989. Das politische System der USA, Eine Einführung, 6., ak. Aufl. München: C.H. Beck.
  22. Jäger, Wolfgang. 2007. Der Präsident. In Regierungssystem der USA, Hrsg. Wolfgang Jäger, Christoph M. Haas und Wolfgang Welz, 129–170. München/Wien: Oldenbourg.
  23. Kainz, Peter. 2012. Unbegrenzte Möglichkeiten? Probleme und Aporien des Individualismus. Baden-Baden: Nomos.
  24. Kenyon, Cecelia M. 1955. Men of little faith: The anti-federalists on the nature of representative government. William and Mary Quarterly 3rd series, XII(1): 3–43.
  25. Kenyon, Cecelia M., Hrsg. 1966. The Antifederalists. Indianapolis: The Bobbs-Merrill Company.
  26. Kramer, Larry. 2004. The people themselves. Popular constitutionalism and judicial review. Oxford: Oxford University Press.
  27. Lewis, Michael. 2019. Erhöhtes Risiko. Frankfurt a. M.: Campus.
  28. Lilla, Mark. 2017. The liberal crackup. The Wall Street Journal. 11. August.
  29. McKay, David. 2009. American politics and society, 7. Aufl. Chichester: Wiley-Blackwell.
  30. Michelman, Frank. 1988. Law’s republic. The Yale Law Journal 97(8): 1493–1537.
  31. Montesquieu, Charles-Louis de Secondat . 1999. Vom Geist der Gesetze, Bd. 1. 2. Aufl. Übers. und Hrsg. von Ernst Forsthoff. Tübingen: J. C. B. Mohr (Paul Siebeck).
  32. Oberreuter, Heinrich. 1998. Wer regiert Amerika? Wandlungen im politischen System der USA. In Politikwissenschaftliche Spiegelungen. Ideendiskurs – Institutionelle Fragen – Politische Kultur und Sprache, Hrsg. Dirk Berg-Schlosser, Gisela Riescher und Arno Waschkuhn, 217–228. Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.
  33. Oldopp, Birgit. 2005. Das politische System der USA. Wiesbaden: Springer.
  34. Oswald. 2018. Die Tea Party als Obamas Widersacher und Trumps Wegbereiter. Wiesbaden: Springer.
  35. Paine, Thomas. 1982. Common sense. Hrsg. und übers. von Lothar Meinzer. Stuttgart: Reclam.
  36. Pole, J. R. 1977. The decision for American independence. London: Edward Arnold.
  37. Schreyer, Söhnke. 2007. Wahlsystem und Wählerverhalten. In Regierungssystem der USA, Hrsg. Wolfgang Jäger, Christoph M. Haas und Wolfgang Welz, 265–288. Münche/Wien: Oldenbourg.
  38. Sternberger, Dolf. 1982. Verfassungspatriotismus. Hannover: Landeszentrale für politische Bildung.
  39. Sunstein, Cass R. 1988. Beyond the republican revival. The Yale Law Journal 97(7): 1539–1590.
  40. Teter, Michael J. 2013. Gridlock, legislative supremacy, and the problem of arbitrary inaction. Notre Dame Law Review 88(5): 2217–2232.
  41. Hoff, Stefanie von. 2008. Die Rolle des US-Supreme Court im Prozess der Verfassungsänderung in den Vereinigten Staaten von Amerika. Frankfurt a. M.: Peter Lang.
  42. Welz, Wolfgang. 2007. Die bundesstaatliche Struktur. In Regierungssystem der USA, Hrsg. Wolfgang Jäger, Christoph M. Haas und Wolfgang Welz, 69–98. München/Wien: Oldenbourg.
  43. Zehnpfennig, Barbara, Hrsg. 2007. Einleitung zu: A. Hamilton, J. Madison, J. Jay, Die Federalist Papers. München: C.H. Beck.
  44. Zehnpfennig, Barbara. 2010. Liberaler Republikanismus? Das politische Konzept der Federalists. In Die hybride Republik. Die Federalist Papers und die politische Moderne, Hrsg. Roland Lhotta, 81–97. Baden-Baden: Nomos.
  45. Zimmermann, Joseph F. 1992. Contemporary American federalism, The growth of national power. Leicester/London: Leicester University Press.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.PhilosophicumUniversität PassauPassauDeutschland

Personalised recommendations